5. Juni 2016

Rückblick DM Feld & Jagd 2016

Am letzten Wochenende waren wir (Martin und ich) in Hördt zu Deutschen Meisterschaft Feld & Jagd. Es war unsere erste Teilnahme in dieser Disziplin.
Vorweg - es war ein richtig tolles Wochenende!

Es war richtig was los!
Wie "befürchtet" sollte das Turnier sehr anstrengend werden...
Das Turnier wurde über drei Tage ausgetragen. Auch das war für uns das erste Mal, denn ansonsten gehen die Turniere entweder immer über einen oder zwei Tage. Unnötig fand ich, dass man schon am Vortag anreisen musste nur wegen der Anmeldung und der Bogenkontrolle...das war ein Tag mehr von zuhause weg... Zudem kommt bei der Feld und Jagd, dass statt dem (normalerweise) einen Schuss pro Station hier 4 Pfeile geschossen werden mussten. Das war eine ganz neue Erfahrung. Normalerweise konzentriert man sich auf den einen Schuss...hier muss man das eben vier Mal machen! Das hatte bei mir die Folge, dass ich am ersten Tag nach dem halben Parcours etwa mit der Konzentration am Ende war und am Abend haben wir einfach nur noch auf dem Zeltplatz im Stuhl gesessen und waren richtig platt...

Volker und Dirk
Ich hatte das große Glück mit Dirk Struckmann am ersten Tag in einer Gruppe zu schiessen und bin sehr dankbar für die Tipps, die ich von ihm bekommen habe. Ich wollte diese natürlich sofort umsetzen und das hatte natürlich dann auch Konsequenzen bei den Punkten, wenn man seinen Schießstil verändert, aber das habe ich gerne in Kauf genommen - es ging ja ums lernen und Erfahrungen sammeln...



Eine Katastrophe - mit der aber alle gleichermassen zu kämpfen hatten - waren die Stechmücken. Wirklich tausende dieser fiesen Viecher haben uns über das Wochenende "begleitet" und uns regelmässig als Buffet genossen...



Im Vorfeld haben wir uns sehr auf das Abendessen gefreut, es sollte Spanferkel geben...sollte...denn da ist die Planung nicht so gut gewesen. Das Spanferkel war schon weg obwohl noch einige Gruppen im Parcours waren.

Am nächsten Tag waren wir dann in neuen Gruppen eingeteilt und wir machten uns auf den Weg zur Jagdrunde. Auch hier war ich in einer sehr netten Gruppe. Wir verbrachten wieder einen guten aber anstrengenden Tag im Wald und hatten viel Spaß. Am Nachmittag war das mit dem Essen dann besser geplant und wir konnten ganz leckeren Gullasch.
Abends trafen wir uns dann um gemeinsam Fussball zu schauen...ein feucht fröhlicher Abend :-)

Tag drei war Tierbildrunde und nur noch ein Pfeil. Wir waren in der selben Gruppe unterwegs wie am Vortag. Der Tag war ein wenig schneller zu Ende, so dass wir vor der Siegerehrung genügend Zeit hatten, die Zelte abzubauen und alles zu verstauen.

Letzter Schuss - 60 Meter - da muss er hin!
Insgesamt war es ein sehr tolles Wochenende. Wir hatten bei der aktuellen Wetterlage großes Glück, da es nur nachts regnete und tagsüber gutes Wetter war.

Das Ergebnis lief unter dem olympischen Gedanken - Dabei sein ist alles :-)

Trotz dessen, dass es um eine Meisterschaft ging war es mal wieder schön zu sehen, wie einer dem anderen Hilfestellung gab - das ist schon eine tolle Gemeinschaft!

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier...jetzt haben wir etwas Zeit uns aud die DM Bowhunter vorzubereiten.

Hier noch ein kleiner Film von Sillmann:


Ich danke dir dafür!




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.