8. Dezember 2013

das war der letzte Bogenkurs 2013

Dieses Wochenende hat der letzte Bogenkurs für das Jahr 2013 stattgefunden.

strahlende Teilnehmer


Mit insgesamt 7 Teilnehmern haben wir ein tolles Wochenende verbracht. Das Wetter war Gott-sei-Dank meist auf unserer Seite. Am Samstag hatten wir zwischendurch etwas Regen, der Sonntag blieb trocken und auch ein paar Grad wärmer.

Fachsimpeln im Theorieteil

Der Samstag begann mit einer theoretischen Einweisung am Vormittag. Hierbei wurde besonderes Gewicht auf Materialkunde und das Thema Sicherheit gelegt. Danach begannen wir grundlegenden Übungen zu Stand, Körperhaltung und strukturiertem Schussablauf.

erste Versuche
da ist einer aber ganz schön stolz :-)
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und vielen Fragen ging es dann am Nachmittag auf den Parcours um das Erlernte umzusetzen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen alle Teilnehmer immer besser mit den Aufgaben zurecht.

zeitweise war das Wetter suboptimal...
 
Kills waren auch schon am ersten Tag dabei

Als es dann dunkel wurde gings zurück zur Trainingshalle. Bei einem Stück Kuchen und einer wärmenden Tasse Kaffee wurden dann die noch offenen Fragen besprochen und dann war der erste Tag auch schon vorbei.

Heute morgen ging es dann weiter. Der Vormittag wurde direkt mit verschiedenen Übungen verbracht. Schiessen auf verschiedene Distanzen, Luftballon-Wettschießen und das schießen auf verschiedene kleine Ziele standen im Vordergrund zur Vorbereitung auf das "Kill-Turnier", welches am Nachmittag starten sollte. Besonders interessant war auch mal wieder die Videoanalyse "Coachs Eye"! Hier wurden alle Teilnehmer im "Anfangsstadium" gefilmt und ein paar Stunden später mit der erlernten "neuen" Technik.



Nach und nach wurden die Trefferergebnisse immer besser und das Grinsen in vielen Gesichtern immer breiter ;-)

unsere zwei "Primitiven" :-)

Diesmal pünktlich um 12.00 Uhr fanden wir uns wieder beim Mittagessen. Anschliessend wurden die Videos analysiert und Fehler besprochen.

Danach ging es nach Dahlem auf den Parcours. Wir hatten uns vorgenommen eine "Hunter"-Runde zu schiessen (nur ein Pfeil - treffen oder nicht treffen...). Unser Ziel war aber nicht das jeweilige Tier, sondern eine kleine Luftgewehrscheibe, die immer in Killhöhe befestigt wurde.

Durch das Konzentrieren auf diese kleine Karte kamen verwunderlich gute Ergebnisse zustande! Tiere, die man sonst nicht getroffen hätte, wurden dann "nur" noch am Körper getroffen. Alle waren von Ihren Ergebnissen begeistert. Die Karte an sich hatte nicht allzuviele Einschußlöcher, aber darum ging es eigentlich auch gar nicht. Ziel war das Tier zu treffen, weil man sich auf ein kleines Feld auf dem Tier konzentriert hatte.

Da wir drei Teilnehmer mit gleicher Punktzahl hatten, fuhren wir zurück, um das Finale in der Trainingshalle auszuschiessen.

müde aber glücklich...
Hier konnte letzendlich Werner das Turnier für sich entscheiden ud wurde mit einer kleinen Trophäe bei unserem Abschlußgespräch geehrt. Zum Abschluss wurden noch einmal die Auszugslängen gemessen und die Zuggewichte der Bögen nachgemessen, wobei wir feststellten, dass einige Bogen-Pfeil-Kombinationen noch einmal überdacht werden müssen...

and the winner is: Werner!
 Ich danke euch für das schöne Wochenende...ich bin kaputt! :-))

Also...bis zum nächsten Mal - ich freue mich auf eine Wiederholung in 2014!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.