27. April 2013

das harte Wintertraining auf die Scheibe zeigt Wirkung

Eigentlich hasse ich ja das "langweilige" schießen auf die Scheibe im Trockenen...aber wenn an der Technik gefeilt werden muss, kommt man daran leider nicht vorbei...
Immer wieder auf das richtige Ankern zu achten, die Rückenspannung, das saubere Lösen (mittlerweile komme ich auch mit dem Tab sehr gut zurecht) und vor allem auch immer die gleiche Schussabfolge...ganz schön nervig - aber es hat etwas gebracht!

Letzte Woche konnte ich endlich noch einmal eine Runde über den Parcours.

Damit ich mich selbst überprüfen konnte, und mich nicht zu sehr an einem guten ersten Schuss erfreue habe ich eine Doppel-Hunter Runde geschossen.


einer hat sich aus dem Kill gemogelt

Ich war sehr überrascht, wieviel besser ich jetzt schon mit meinem neuen Bogen zurecht komme!

Die Runde in Zahlen:

22 Tiere - 44 Schüsse - davon 4 Fehlschüsse, aber 17 Kills!

Mit dem Ergebnis war ich absolut zufrieden, wobei zwei der Fehlschüsse auf ein Tier waren und beide mehr als unnötig...aber naja...beim nächsten Mal!

Hier ein paar der schönsten Bilder:

durch die Bäume durch müssen die Pfeile...

dichter aneinander gehen die beiden Pfeile wohl nicht mehr


knapp vorbei und knapp noch drauf - aber beide Pfeile aneinander!
auch Dinosauriern läuft man über den Weg...

erster Schuss gut und der zweite und die Wiederholung passt auch
zwei saubere Schüsse

  
zwei Ziele - erst das Schwein und dann das Kaninchen...
ich war aber nicht alleine fleissig
aber wer da wohnt?
der letzte Schuß...


 So...die nächsten Turniere können kommen! 
Am kommenden Wochenende ist das Zwei-Tages-Turnier in Prümzurlay. Obwohl Prümzurlay nur etwa 15 Kilometer weg ist, bin ich da noch nie gewesen...ich hoffe auf gutes Wetter und einen ähnlich guten Tag wie beim Training - ich werde berichten...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.