6. April 2013

2. Knock a Block in Manderscheid

So...bin eben zurück gekommen vom 2. (aber meinem 1.) "Knock a Block"-Turnier in Manderscheid.

So anstrengend hätte ich mir das beim besten Willen nicht vorgestellt! Der Muskelkater kündigt sich jetzt schon an...

Bei vernünftigem Wetter (um die 0 Grad und nur leichter Schneegriesel) hatten sich 16 Schützen verabredet um ein Turnier der etwas ungewohnteren Art zu bestreiten.
Angekommen traf ich erfreulich viele bekannte Gesichter - teils "Free Archers" und teils anderweitig Bekannte.

Um halb zehn ging es dann in Gruppen à 3 -4 Leuten los auf den Parcours zur Vorrunde.

So sollte das Ergebnis nach dem Schuss aussehen - Der Block wurde vom Pflock gehauen


Vorrunde bedeutete folgendes:

- unbekannte Entfernung auf Schaumstoffblöcke (15cm x 15 cm...glaube ich...)
- 24 Stationen per 3-Pfeil-Runde
- Wertung: Herunter-"Knocken" des Blocks mit dem ersten Pfeil: 3 Punkte - 2. Pfeil: 2 Punkte - 3. Pfeil: 1 Punkt

--> dann wurde addiert und ins KO-System übergegangen.
Immer zwei Personen, die gemeinsam 12 Stationen bestreiten mussten...Hunterwertung (1 - 0)...der Gewinner kam in die nächste Runde.

Der kleine weisse Punkt war das Ziel...ganz schön weit weg!

...und nochmal...

Nach der Vorrunde war ich ganz stolz:
Ich war mit 51 Punkten 3 Punkte vor meinem Freund Artur Käfer (48 Punkte) - ein voller Erfolg!

Leonhard und Artur beim Fachsimpeln

Dann ging es zum 1/8-Finale...wieder 12 Stationen...
dann ging es zum 1/4-Finale...wieder 12 Stationen...
dann ging es zum 1/2-Finale...wieder 12 Stationen...
dann ging es zum Kaffee trinken...denn da war für mich Ende :-)

Die Kondition ließ mich einfach im Stich (nach 60 Stationen...)...mein "Gegner" Frank war einfach stärker und so durfte er im Finale gegen Artur verlieren.
Hinzu kam unendlich viel Pech im Halbfinale: Block touchiert...aber er blieb liegen...Den Pfosten unter dem Block gespalten...aber der Block blieb liegen und ein Treffer steckte mitten im Block...aber er blieb liegen...naja...es hat aber trotzdem Spass gemacht!

Das Finale wurde vor allen Teilnehmern auf der Wiese ausgetragen und war vor Spannung kaum zu übertreffen!

Das Finale

die Spannung steigt bei den beiden Finalisten
ein glücklicher Sieger
ein Jagdpfeil als "Pokal" - es war ja ein Kill-Turnier

Abschliessend bleibt zu sagen, dass es ein richtig tolle Tag war.
Ich habe eine prima Trainings-Möglichkeit kennen gelernt und freue mich schon auf das nächste Turnier dieser Art!

aufeinander wurde "scharf" geschossen - aber nur mit der Kamera


Bisher ist diese Turnier-Art (fast) nur in Amerika bekannt und dient dort zum Training zur Jagd...vieleicht schwappt das ja auch zu uns rüber - verdient hätte diese Turnierart das auf jeden Fall!

und das Beste zum Schluss - die Reispfanne stolz präsentiert von Tuula - dem guten Geist der Tuniere in Manderscheid

Vielen Dank an die Helfer, Parcoursbauer, den Koch und Tuula für die Organisation!



Bis bald,
Michael

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.