29. November 2012

Darf ich vorstellen - mein neuer Bogen!

Hallo,

endlich komme ich mal dazu, mein neues Schmuckstück vorzustellen!

Es handelt sich um ein Win&Win Mittelteil "Inno CXT Gold" und Wurfarme "Inno Ex Power".
 
 
Die Wurfarme haben ein Zuggewicht von 46#, die durch die Tillerschrauben noch verändert werden   können. Es ist mein erster Olympischer Recurve. Testen wollte ich diese Art des Bogenschiessens, da ich technisch alles in der Recurve-Klasse BHR ausreizen möchte, was irgendwie möglich ist. 
  • extrem leichte Pfeile
  • feste Pfeilauflage
  • wetterunempfindliche Befiederung
  • bestmöglich verarbeitete Wurfarme
  • ILF-Sytem zum schnellen Zusammenbau des Bogens
Die Tests haben folgende Werte ergeben, die für großes Erstaunen gesorgt haben:

  • Auszug: 28,5"
  • Pfeile ACE mit Gas Pro Spin Vanes - Befiederung
  • Tournamentsehne aus F8125
 Ergebnis mit dem "Auge" und Kommentar eines befreundeten Schützen (Hoyt-Recurve): "Das Ding ist eine Höllenmaschine!"

Ergebnis mit dem Chronographen: 247 fps!!! Absoluter Wahnsinn!!!
 
  
Zu erwerben ist das gute Stück hier:

Mittelstück:
http://bogensportwelt.de/Mittelstueck-Win-Win-Inno-CXT-Special-Gold-25-Zoll

Wurfarme:
http://bogensportwelt.de/WURFARME-Win-Win-Inno-Ex-Power

Zitat:
"Carbon Nanotube Technology
Die N-Composite Nanotechnologie und der EX-Foam Core sorgen für höchste Halt- und Belastbarkeit.
Diese Wurfarme wurden für Olympiadeschützen mit höchster Geschwindigkeitsausbeute bei weichem Auszug entwickelt."
- Das mit der Geschwindigkeit kann ich nur bestätigen - es gab viele erstaunte Gesichter beim Test mit dem Chronographen!


Hier ein Blick auf die Pfeilauflage:

zu bestellen:
http://bogensportwelt.de/Pfeilauflage-Cavalier-Free-Flyte-Micro-schwarz


links und rechts zu sehen die Möglichkeit, zusätzliche Gewichte anzubringen
 Es ist natürlich eine große Umgewöhung vom Holz-Recurve und schiessen über das Shelf auf einen solchen High-Tech Bogen...mehr als ich gedacht hätte - aber es macht riesigen Spaß!
Das Problem an der Sache: Der Bogen verzeiht nicht mehr den geringsten Fehler...also ist Training angesagt!






Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an meinen Sponsor: www.bogensportwelt.de

   Kommentare:

  1. Hi,
    Schöner Bogen und ein für diese Klasse aussergewöhnlich hoher FPS-Wert,gratulation an der Stelle.
    Welche Lange haben diese Wurfarme, welchen Spine haben die Pfeile und was sind das für Schäfte ?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo lieber anonymer Leser,

    ich habe mit 550er (glaube ich) ACE geschossen. 28,5" Länge.
    Bogenlänge bei 25" Mittelstück ist 68".
    Bis bald,
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. 550er ACE bei 28,5" Auszug auf 46 lbs sind zu weich, klar das es sich anfühlt, als ob der Bogen keine Fehler verzeiht. Tatsächlich gruppieren die weichen Pfeile eher zufällig.
    Du brauchst 470er bis 520er ACEs, siehe http://www.eastonarchery.com/uploads/files/52_target-sel-chart.pdf , T8 Gruppe. Wenn Du den Bogen noch hochtillerst nimm lieber die härteren mach sie vielleicht einen Zoll länger und 100gr oder 110gr Spitze rein. Bei Wind brauchst Du die. Kürzen, wenn der Blankschafttest sagt sie seien noch zu weich kannst Du immer noch.

    Härtere Pfeile, dafür die Spannung des Buttons runter - dann verzeiht der Bogen auch ein paar Releasefehler mehr.

    Michael

    AntwortenLöschen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.