6. Oktober 2010

Bogenköcher-Schrauben veredelt

Vor einiger Zeit habe ich bei Black Widow sehr schöne Schrauben gesehen, die man statt der originalen Schrauben bei den Take-Down Bögen benutzen kann.

Diese hatten statt dem "Imbus-Ende" eine Geweih-Rose - wirklich toll!

Gekauft habe ich sie aber aus zwei Gründen nicht:

Zum Einen war das Problem bei diesen Schrauben, dass das Firmenemblem (Spinnennetz) darauf abgebildet war, ich aber auch an einen Golf kein Jaguar-Kätzchen schraube -
zum Anderen war da ein preisliches Problem, denn die Dinger kosten etwa 70,- € ...für zwei Schrauben etwas heftig...

Jetzt habe ich mir aber gedacht, dass es ja eigentlich keine Hexerei sein kann, diese Dinger selbst herzustellen und das Resultat möchte ich hier präsentieren:



Es war wirklich ganz einfach.
Ich habe mir ein kleines Geweih auf dem Flohmarkt gesucht. Zuhause habe ich es dann mit der Stichsäge zerlegt und mit einem Drahtbürsten-Aufsatz für den Akkuschrauber von den unschönen Stellen befreit. Anschiessend habe ich die Enden aufgebohrt und die entsprechenden Schrauben mit 2K-Kleber eingesetzt - fertig!


Und hier an meinem Bärchen:



Es war viel Gefummel, und hat tierisch gestunken...aber es hat sich rentiert!



Ich hoffe es gefällt, wenn ja, dann freue ich mich über ein Kommentar.




Und nicht zu vergessen der Dank an den edlen Spender:


Viele Grüße,

Michael

   Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    sehen echt gut aus, die Geweih-Schrauben.
    Schöne Idee, klasse Umsetzung.

    Gruß
    Normann

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Ideen muß man haben,

    sehr schön umgesetzt und dazu noch preiswert!

    LG Papa

    AntwortenLöschen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.