26. Juli 2010

Unsere Bögen



Angefangen hat alles mit einem Internature Take Down, 40# @28":





Danach gefielen mir die einteiligen Recurves wesentlich besser und ich habe mich nach einem knappen Jahr dazu entschieden, mir einen günstigen Jagdbogen zuzulegen. Ich habe mich für einen Samick Spikeman entschieden, da hierüber viele positive Posts im Bezug auf Preis/Leistung im Internet zu finden waren und er sich beim Probeschiessen wirklich sehr gut gezogen hat (ebenfalls 40#@ 28"):




In der Zwischenzeit habe ich einen neuen Freund kennen lernen dürfen- Norman (Bognerzunft).

Mit ihm habe ich meinen zukünftigen Turnierbogen geplant und dieser müsste bald fertig sein!


Es wird wieder ein einteiliger Recurve. Das ittelteil wird aus Cocobolo und Walnuss werden. Die Wurfarme bekommen einen Bambuskern, eingeschlossen von Speed Tuff, Ahornzierfunier und klarem Glas...Mit 45#. Bilder folgen hoffentlich sehr bald!


Auf der diesjährigen (2010) Bogenmesse in Eisenbach musste ich aber wieder zuschlagen!

Es gab mein erstes "Bearchen"!

So kurz und so super weich beim Auszug...ich musste ihn haben (Supermag 48 mit 45#):



Dazu gab es dann noch einen passenden Bogenköcher.

Aber auch meine kleine Tochter (2 1/2 Jahre) hat einen neuen Bogen bekommen...natürlich in rosa!




...12# @ 16" !!!


....so...und jetzt geduldig warten auf meinen ersten "Bognerzunft"-Recurve!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Patch-X

YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.