Aktuelle Posts

4. Dezember 2016

Neuer Sponsor - longlife 3d targets

Ich freue mich euch unseren neuen Spnosoren vorstellen zu dürfen.



Ich habe Chris Unger von longlife 3d targets die Zusage für die künftige Zusammenarbeit erhalten.
Das freut mich sehr, da ich von der Qualität der Longlife-Tiere sehr überzeugt bin.
Super Stoppwirkung, klasse Optik, die Löcher verschließen sich gut und schnell - meine 1. Wahl wenn es um meine Trainingstiere geht!

Schön im Shop auch die Unterteilung in alle 4 Kategorien.

Zusätzlich hat Chris noch Sonderziele - das Targo Monster und einen Würfel


Schaut euch einfach selbst auf der Seite um - hier ist für jeden Geschmack und in jeder Preislage etwas dabei.

Gerne könnt ihr eure Bestellung auch über mich rein geben - zu Sonderkonditionen versteht sich!

DM Bowhunter 2016

Es ist zwar schon einige Zeit her, aber bisher kam ich noch nicht dazu von der DM in Spiesen zu berichten.


Die Erinnerungen sind schon ein wenig zusammen "geschrumpft" aber die Impressionen, die am einprägsamsten waren werde ich euch mitgeben.

Angekommen in Spiesen ging es als Erstes zur Anmeldung...dafür war Geduld gefragt. Es waren schon richtig viele Teilnehmer da. Da es hier aber noch (!) trocken war, war das kein Problem.

Wir hatten uns im Vorfeld mit dem Team (Sascha, Martin, Lina & ich) eine Ferienwohnung gemietet. Da wir spät dran waren, hatten wir richtig Glück noch was zu finden. Die Unterkunft war gut, nicht weit weg, sauber und geräumig. Auch der Vermieter war sehr nett und hat uns am ersten Abend noch persönlich zu einem Restaurant geleitet, so dass wir nicht noch erst suchen mussten.

Am nächsten Morgen waren dann alle sehr aufgeregt. Lina & ich besonders, denn es war das erste Mal, dass Lina nicht bei mir war beim Turnier, denn die Kinder wurden zusammen ins Feld geführt. Dadurch flossen natürlich beim Abschied auch ein paar kleine Kullertränen bei Lina.
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei den Betreuern bedanken für die tolle Arbeit!

Dann ging es auch schon bald los. Es regnete den ganzen Tag wie aus Eimern - eine echte Katastrophe!!! Bereits morgens um 10.00 Uhr war ich bis auf die Unterhose nass. Da macht das Schießen echt keinen Spaß! Das zog sich den ganzen Tag so durch. Nass, rutschig, nichts durchs Scope gesehen, Visierskala hatte sich gelöst und musste notdürftig mit Isoband befestigt werden, Pfeile Schrott...

Wäre ich nicht mit dem Team gestartet und Lina bei mir gewesen, hätte ich vielleicht das erste Mal abgebrochen! Hier galt es jetzt den Kampfgeist zu erwecken.

Abends haben wir uns dann schnell "nach Hause" gemacht und es ging als erstes in die heiße Dusche. Anschließend wurde Pizza geholt. Lina ist beim Essen eingeschlafen und wir verbrachten noch Zeit damit die Asurüstung so gut wie möglich zu trocknen und zu reparieren.

Am nächsten Tag war es dann ein bischen besser. Es regnete weniger, es wurde erträglicher.
In neuen Gruppen aufgeteilt ging es dann wieder ins Feld. Irgendwann kam dann sogar noch die Sonne etwas heraus.

Nach dem 2. Turniertag ging es dann wieder zum Festzelt zurück. Zeit zum Reden, Fachsimpeln und Ausruhen. Dann hieß es lange warten bis alle zurück waren und dann alles ausgewertet werden konnte. Das war schon sehr lange! Irgendwann ging es dann zur Siegerehrung.

Das Wochenende war letztendlich doch sehr efolgreich!

Lina belegte den 2. Platz (also Vize-Deutsche-Meisterin) in der Klasse Kinder, weiblich, BU


Mein Team hat den 3.Platz in der Klasse Freestyle Unlimited gewonnen.


Wir waren alle überglücklich und konnten uns wie beflüglet auf den Heimweg machen.

Zudem haben wir zu den bereits bekannten Freunden wieder neue kennengelernt - besser kann ein Wochenende trotz der Widrikgeiten nicht laufen!



18. September 2016

Miseler Juegd 2016 in Mertert (Luxemburg)

Am vergangenen Wochenende war ich mit Lina das erste mal im Ausland zum Turnier. Viele Turniere in Luxemburg, aber leider hatte es sich noch nie ergeben dabei zu sein.


Um es kurz auf den Punkt zu bringen: liebevoller Empfang, tolle Gruppe, super Wetter, sehr schön gestellter Parcours, sehr gute Schützen (bin selbst nur 7. geworden)...da fällt es sehr schwer ein Haar in der Suppe zu finden!

Samstag morgens...
Lina & ich durften gleichzeitig ran...
3 unserer 4 Pfeile im Kill!
...und nochmal...
Mein neuer Bogen bei seinem ersten Turnier...
Der Baum hinter der Boa wurden von vielen Schützen als Backstopp genutzt
Wie schon gesagt, es war super und nächstes Jahr wollen wir auf jeden Fall wieder hin! Eine richtig nette Truppe die Jungs & Mädels der Mouselarchers!



24. August 2016

Dorfturnier Biersdorf 2016

Samstag vor einer Woche war es wider soweit - die Biersdorfer haben zum "verrückten Dorfturnier" eingeladen. Unsere Anreise war natürlich überschaubar - 3 Kilometer :-)
Es waren viele Schützen angereist...



Der Schuss an sich nicht so schwer...aber von einer Metallplatte, die auf Stahlfedern montiert ist...und dann den Misthaufen als Backstopp...


Beide mit Innenkill...


Das sieht doch gut aus...


Ein Schuss auf eine schwimmende Ente...wer nicht traf musste schwimmen gehen...




Wie immer war alles sehr gut organisiert. Aufgrund von Bauarbeiten musste allerdings etwas umgezogen werden. So war die Anmeldung, Ansprache und Zentrum des Geschehens nicht wie gewohnt am See sondern beim Gemeindehaus des Dorfes.

Wir hatten extrem gutes Wetter, eine super Gruppe (die Pieroths waren mit dabei :-) ) - alles perfekt.
So hatten wir zwei wunderschöne Tage in Biersdorf. Das Turnier ist immer wieder sehr schön und auch einzigartig, da es kein Turnier gibt (zumindest meines Wissens nach) wo man quer durch das Dorf gehen und bei den Bewohnern im Garten, der Garage etc. schiessen kann.


Ein verdammt weiter Schuß auf den Elch...


Da nehmen die Pfeile ganz schön Fahrt auf...und schlagen entsprechend ein :-)


Zwei verrückte Hühner...


Die Biersdorfer hatten einen tollen Parcours gestellt mit einigen lustigen Scheiben. Da war beispielsweise mein Freund der Stahlhahn oder aber die Biersdorf Seemusikanten (vier aufeinander gestapelten Tiere). Hier konnte jeder frei entscheiden, welches der vier Tiere man schiesst. Das kleinste Tier war das Erdmännchen mit Stinkefinger - der gab dann im Kill 40 Punkte...ein Hunterschuss - also nur ein Versuch...

Der Schuß auf den Stahlhahn wurde dadurch erschwert, dass man ihn sitzend von der Toilette machen musste...


In der Tonne daneben das entsprechende Ergebnis eines Tages...


Nach den beiden Tagen konnten wir dann beide aufs Treppchen.
Für Lina war es wieder Platz 1 und ich habe mich irgendwie auf den Turnieren auf Platz 3 eingeschossen...naja - ich war sehr zufrieden - Lina sowieso...

Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei!

Und hier die glücklichen Sieger:


31. Juli 2016

Team Training in Biersdorf

Heute haben wir uns mit einem Teil des Teams in Biersdorf zum 3D-Training getroffen.


Wir hatten tolles Wetter, super Stimmung - einfach eine schöne Zeit.
Mit von der Partie waren Sascha, Christian & Carlo, Sebastian (Bewerber :-)) sowie Lina & ich.

Nachdem wir bei mir Kaffee getrunken und Speed-Tests gemacht hattem ging es zum Parcours. Hier ein paar Eindrücke des Tages.


Die Zwerge waren auch voll in ihrem Element!






Getroffen wurde natürlich auch...


Zum Abschluss ging es noch zum Pizzaessen nach Bitburg.
Es wurde genau so gegessen wie geschossen - immer am Limit :-))


Jungs - danke für den tollen Tag!

23. Juli 2016

Sommerturnier 2016 Windesheim

Letzte Woche war ich mit Lina in Windesheim zum Sommerturnier.



Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und so verbrachten wir zwei schöne Tage im Wald über den Weinbergen. Besonders aufregend war die "Anreise" vom Vereinsheim zum Parcours.


Wir wurden alle in Traktoren und Planwagen durch die Weinberge relativ unsanft zum Dopingstand gefahren und von dort aus verteilten wir uns dann im Parcours - wie sagte einer so schön: "Besser schlecht gefahren als gut gegangen!" :-)


Wir hatten vor dem Turnier ein wenig recherchiert und so fanden wir eine Gruppe mit einem Mädchen im selben Alter wie Lina. Das war natürlich besonders schön für Lina!

Geschossen wurde an beiden Tagen eine 3-Pfeil-Runde.


Der Parcours war gut zu gehen, alles relativ flach. Was ich immer etwas schade finde ist, wenn immer nur einzelne Tiere im Wald stehen. Aber im Großen und Ganzen ok. Verschiedene Tiere waren so gestellt, dass Äste oder Gestrüpp vor dem Tier waren, was einen sauberen Schuss zur Glückssache machten.


Der Parcours war so angelegt, dass man mehrfach am Dopingstand vorbei kam. Die Auswahl der Verpflegung war gut, leider kamen wir von der Zeit her gerade ungünstig, so dass Hackbraten und Fleischkäse leer waren, aber die Würstchen waren auch lecker.


 Das Wochenende lief gut. Ich konnte das erste mal meine neuen Pfeile testen. Es lief merklich besser als sonst. Das System scheint gut miteinander zu arbeiten...jetzt fehlt nur noch die Zeit fürs Training :-)

 
Am Ende des Wochenendes blieb dann nur noch die Siegerehrung. Lina konnte wieder ganz stolz den Preis für den 1. Platz entgegen nehmen. Bei mir hat es - mit einem Kill Vorsprung bei gleicher Punktzahl - noch für Platz 3 gereicht. 

-- Kai, war schön mit dir ;-))) --

Ein erfolgreiches Wochenende!


Nach der Siegerehrung ging es dann wieder in Richtung Heimat...nach kurzer Zeit war Lina bereits eingeschlafen :-) Insgesamt war es ein sehr schönes Wochenenende, besonders weil wir die Übernachtung bei Freunden verbringen durften. Abends waren wir gemeinsam in der Pizzeria...das war bestimmt auch ein Teilgrund für den Erfolg :-)



YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.