Aktuelle Posts

24. August 2016

Dorfturnier Biersdorf 2016

Samstag vor einer Woche war es wider soweit - die Biersdorfer haben zum "verrückten Dorfturnier" eingeladen. Unsere Anreise war natürlich überschaubar - 3 Kilometer :-)
Es waren viele Schützen angereist...



Der Schuss an sich nicht so schwer...aber von einer Metallplatte, die auf Stahlfedern montiert ist...und dann den Misthaufen als Backstopp...


Beide mit Innenkill...


Das sieht doch gut aus...


Ein Schuss auf eine schwimmende Ente...wer nicht traf musste schwimmen gehen...




Wie immer war alles sehr gut organisiert. Aufgrund von Bauarbeiten musste allerdings etwas umgezogen werden. So war die Anmeldung, Ansprache und Zentrum des Geschehens nicht wie gewohnt am See sondern beim Gemeindehaus des Dorfes.

Wir hatten extrem gutes Wetter, eine super Gruppe (die Pieroths waren mit dabei :-) ) - alles perfekt.
So hatten wir zwei wunderschöne Tage in Biersdorf. Das Turnier ist immer wieder sehr schön und auch einzigartig, da es kein Turnier gibt (zumindest meines Wissens nach) wo man quer durch das Dorf gehen und bei den Bewohnern im Garten, der Garage etc. schiessen kann.


Ein verdammt weiter Schuß auf den Elch...


Da nehmen die Pfeile ganz schön Fahrt auf...und schlagen entsprechend ein :-)


Zwei verrückte Hühner...


Die Biersdorfer hatten einen tollen Parcours gestellt mit einigen lustigen Scheiben. Da war beispielsweise mein Freund der Stahlhahn oder aber die Biersdorf Seemusikanten (vier aufeinander gestapelten Tiere). Hier konnte jeder frei entscheiden, welches der vier Tiere man schiesst. Das kleinste Tier war das Erdmännchen mit Stinkefinger - der gab dann im Kill 40 Punkte...ein Hunterschuss - also nur ein Versuch...

Der Schuß auf den Stahlhahn wurde dadurch erschwert, dass man ihn sitzend von der Toilette machen musste...


In der Tonne daneben das entsprechende Ergebnis eines Tages...


Nach den beiden Tagen konnten wir dann beide aufs Treppchen.
Für Lina war es wieder Platz 1 und ich habe mich irgendwie auf den Turnieren auf Platz 3 eingeschossen...naja - ich war sehr zufrieden - Lina sowieso...

Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei!

Und hier die glücklichen Sieger:


31. Juli 2016

Team Training in Biersdorf

Heute haben wir uns mit einem Teil des Teams in Biersdorf zum 3D-Training getroffen.


Wir hatten tolles Wetter, super Stimmung - einfach eine schöne Zeit.
Mit von der Partie waren Sascha, Christian & Carlo, Sebastian (Bewerber :-)) sowie Lina & ich.

Nachdem wir bei mir Kaffee getrunken und Speed-Tests gemacht hattem ging es zum Parcours. Hier ein paar Eindrücke des Tages.


Die Zwerge waren auch voll in ihrem Element!






Getroffen wurde natürlich auch...


Zum Abschluss ging es noch zum Pizzaessen nach Bitburg.
Es wurde genau so gegessen wie geschossen - immer am Limit :-))


Jungs - danke für den tollen Tag!

23. Juli 2016

Sommerturnier 2016 Windesheim

Letzte Woche war ich mit Lina in Windesheim zum Sommerturnier.



Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und so verbrachten wir zwei schöne Tage im Wald über den Weinbergen. Besonders aufregend war die "Anreise" vom Vereinsheim zum Parcours.


Wir wurden alle in Traktoren und Planwagen durch die Weinberge relativ unsanft zum Dopingstand gefahren und von dort aus verteilten wir uns dann im Parcours - wie sagte einer so schön: "Besser schlecht gefahren als gut gegangen!" :-)


Wir hatten vor dem Turnier ein wenig recherchiert und so fanden wir eine Gruppe mit einem Mädchen im selben Alter wie Lina. Das war natürlich besonders schön für Lina!

Geschossen wurde an beiden Tagen eine 3-Pfeil-Runde.


Der Parcours war gut zu gehen, alles relativ flach. Was ich immer etwas schade finde ist, wenn immer nur einzelne Tiere im Wald stehen. Aber im Großen und Ganzen ok. Verschiedene Tiere waren so gestellt, dass Äste oder Gestrüpp vor dem Tier waren, was einen sauberen Schuss zur Glückssache machten.


Der Parcours war so angelegt, dass man mehrfach am Dopingstand vorbei kam. Die Auswahl der Verpflegung war gut, leider kamen wir von der Zeit her gerade ungünstig, so dass Hackbraten und Fleischkäse leer waren, aber die Würstchen waren auch lecker.


 Das Wochenende lief gut. Ich konnte das erste mal meine neuen Pfeile testen. Es lief merklich besser als sonst. Das System scheint gut miteinander zu arbeiten...jetzt fehlt nur noch die Zeit fürs Training :-)

 
Am Ende des Wochenendes blieb dann nur noch die Siegerehrung. Lina konnte wieder ganz stolz den Preis für den 1. Platz entgegen nehmen. Bei mir hat es - mit einem Kill Vorsprung bei gleicher Punktzahl - noch für Platz 3 gereicht. 

-- Kai, war schön mit dir ;-))) --

Ein erfolgreiches Wochenende!


Nach der Siegerehrung ging es dann wieder in Richtung Heimat...nach kurzer Zeit war Lina bereits eingeschlafen :-) Insgesamt war es ein sehr schönes Wochenenende, besonders weil wir die Übernachtung bei Freunden verbringen durften. Abends waren wir gemeinsam in der Pizzeria...das war bestimmt auch ein Teilgrund für den Erfolg :-)



25. Juni 2016

11. Sickinger Turnier - Lina gewinnt in der Klasse Unlimited

Letztes Wochenende war ich mit meiner Tochter beim 11. Sickinger Turnier in Sauerthal.


Nach Sauerthal fahre ich sehr gerne, da dort ein wahnsinnig toller Parcours steht der mit viel Liebe und sehr viel Arbeit gebaut und unterhalten wird! Ike hat mit seiner Truppe dort etwa 100 Tiere stehen, die liebevoll in die Landschaft integriert sind - meist in Tiergruppen - einfach nur schön!



Es war das erste Mal, dass Lina und ich gemeinsam mit dem Compound unterwegs waren. Auch war es das erste Mal dass Lina ein Zwei-Tages-Turnier geschossen hat und so war ich sehr gespannt, ob sie das durchhält, vor allem weil das Wetter sehr schlecht gemeldet war.
Mit dem Wetter hatten wir sehr viel Glück - soviel kann man vorweg nehmen.
Wir haben uns gefreut, viele Freunde wieder zu sehen - Lina war mit ihrem kleinen rosa Compound natürlich ein Hingucker :-)


Zum Turnier selbst bleibt rückblickend zu sagen, dass alles hervorragend geplant war. Keinerlei Kritikpunkte die mir da einfallen. Das Grillbuffet Abends war sehr lecker und toll vorbreitet, so dass niemand warten musste. Die Helfer waren sehr gut drauf, nirgends war ein gestresstes Gesicht...so stelle ich mir ein Turnier vor!


Das Einzige was zu "bemängeln" wäre: Es waren sehr viele Stationen! 36 Stück! Das war natürlich sehr sehr anstrengend - vor allem für Kinder. Hier wäre etwas weniger vielleicht mehr gewesen.


 Nach dem Buffet waren wir relativ schnell weg in Richtung Hotel. Nach der Dusche sind wir dann bei "Inspektor Gadget"-Zeichentrick ganz schnell eingeschlafen :-)


Am Morgen waren wir dann mit einem weiteren Bogenpäarchen gemeinsam beim leckeren Frühstück bevor es dann wieder zum Parcours zum zweiten Tag ging. Anfangs etwas Niesel-Regen, der aber schnell wieder weg war und das Wetter hielt wieder...


Nach der Runde ging es dann in Richtung Siegerehrung. Aufrgund "überschaubarer" Konkurrenz konnte Lina    ihren ersten "1. Platz" gewinnen. Noch stolzer als Lina war natürlich der Papa! Ein kleiner Pokal, eine Urkunde und Gummibärchen...alle Anstrengung war sofort verflogen!


Dann hatte ich auch noch Glück und konnte den 3. Platz gewinnen - ein mehr als gelungenes Wochenende für unser Team!


Wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hin - vielen Dank an das Team für das tolle Turnier!

12. Juni 2016

Besuch bei Lars von BigPoint Archery


Am Freitag war ich das erste Mal bei Lars, dem Inhaber von BigPoint Archery.


Lars unterstützt unser Team und ist Berater, Tuner und "Notarzt" für unsere Bögen. Ihr findet den Laden in Kottenheim in der Nähe von Mayen/Koblenz.


Lars hat einen kleinen Laden mit der Möglichkeit bis auf 25 Meter zu schiessen.



Ich hatte zwei Bögen dabei, die es zu überprüfen bzw. einzustellen galt. Zudem hatte ich den Wunsch, mein Stabisystem zu erneuern, eine neue Pfeilauflage zu testen und mal verschiedene Release zu testen.


Ich war sehr angetan von der offenen und freundlichen Art, die Lars hat. Ich habe mich sofort sehr wohl gefühlt und so ging es schnell daran, verschiedene Teile zu testen. Nach einer kurzen Testphase war schnell ein passender Frontstabi gefunden...es wurde ein Arctec Pro XXL.

Danach ging es an den Seitenstabi...auch da war relativ zügig klar, dass es ein Carbofast wird mit ganz neuen Gewichten. Nachdem wir einiges an Gewichten montiert hatten ging es wieder ans Testen. Ich war richtig platt! Der Bogen hat einfach extrem ruhig im Ziel gestanden! Da wo vorher Flattern angesagt war, war einfach nur noch Ruhe - Wahnsinn!


Danach war die Pfeilauflage dran...es wurde gewechselt von Hoyt Ultra Quad auf eine Trophy Taker Micro.

Als wir damit fertig waren ging es an das Release. Ich hatte bei dem vorherigen Release das Problem, dass ich durch das Drücken des Auslösers den Schuss verrissen habe. Wir haben uns dann für ein Truball entschieden  - passend zu mir - "short & sweet" :-)))

Beim Bearbeiten des Visiers ist mir dann aufgefallen, dass ein etwas größeres Peep mit Gegenlinse noch interessant wäre...und da ich viele grüne Anbauteile habe, wollte ich das auch in Grün haben...Lars hatte ein passendes...dann wollte ich noch eine grüne Scheibe als Accessoires für das Gewicht am Seitenstabi...Lars hatte was passendes...

Also insgesamt ein Mega-Tag...leider auch teuer... :-)))

Danach wurde dann noch der Bogen von Lina optimiert...meine alte Pfeilauflage wurde montiert und eingestellt. Das hat Lustig ausgesehen...der riesige Lars mit dem kleinen rosa Compound.


Dann war aber erst einmal Schluss...sehr sehr viel Veränderung - aber direkt ein super Gefühl! Ich habe jetzt einen ganz "neuen" Bogen und freue mich auf das kommende Turnier in Sauerthal.


Lars und BigPoint Archery ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Der Kerl hat richtig Ahnung und ganz viel Geduld.

Ich danke dir Lars!



YouTube

Youtube Trailer

Archiv

Meine Besucher

1. Platz Bowhunter Liga 2012

1. Platz Bowhunter Liga 2012

Folge mir per Mail

Powered by Blogger.